+++ Nach der Niederlage in Gademow steht nun das Heimspiel gegen die SG Wittow an +++ Personalsorgen wieder größer +++
Donnerstag, 13 Dez 2018

FSV Gademow – Dreschvitzer SV 2:2 (1:1)

Dreschvitzer SV erkämpft sich Remis beim Tabellenzweiten

Am Pfingstsamstag wurden die letzten Nachholspiele in der Kreisliga ausgetragen. Der FSV Gademow empfing den Dreschvitzer SV und konnte mit einem Sieg oder auch einem Remis wieder am SV Gingst in der Tabelle vorbei ziehen und Platz zwei einnehmen. Sie gingen personell geschwächt in diese Partie. Es fehlten unter anderem Tim Hähnchen, Andre Klinkenberg, Martin Arnold, Sebastian Thurow, Marcel Lüdtke, Rene Rossol und Torjäger Matthias Thurow. Einziger Wechsler war Spielertrainer Michael Harloff. In der Startelf stand wieder einmal Oldie Torsten Paschke. Aber auch bei den Gästen fehlten mit Martin Lubahn, Thomas Nierebinski (beide arbeitsbedingt), Ahmad Al Mohammad Almadad, dem gesperrten Stephan Salomon oder Martin Pittner wichtige Spieler. So kam unter anderem Matthias Hoppe mal wieder als Abwehrchef zum Einsatz. Der Dreschvitzer SV ging in der 25. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß von Oldie Jens Schumacher in Führung.

Danach hatten die Gäste durch Timo Gimm, Ibrahim Alobed und Roberto Braatz gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen, ließen sie jedoch ungenutzt. Die Strafe folgte auf dem Fuße. Mit dem Pausenpfiff konnte Ronny Theel nach Vorarbeit von Sebastian Lenz ausgleichen. In der zweiten Hälfte brachte der im Winter vom FSV Gademow gekommene Alexander Conradi die Gäste mit seinem fünften Tor im siebten Spiel wieder in Führung. Dieses Mal dauerte es nur sechs Minuten, bis David Naumann durch einen fragwürdigen, direkt verwandelten Freistoß erneut ausgleichen konnte. Gademow machte in den letzten zwanzig Minuten Druck, um den Sieg zu erzwingen. Die beste Möglichkeit vergab Ronny Theel, der den Ball zehn Minuten vor Schluss wuchtig knapp über den Kasten köpfte. In einer sehr fairen Partie fielen keine weiteren Treffer. Gademow klettert damit auf Platz zwei in der Tabelle und der DSV spielte zum ersten Mal in dieser Saison Remis.

Am kommenden Samstag reist der DSV zum nächsten Auswärtsspiel zur SG Gustow. Anstoß wird um 15:00 Uhr sein.

FSV Gademow: N. Kuzora- Ch. Thurow, D. Naumann, T. Leder, S. Zeug, K. Reitzel, Ph.Schröder, Th. Paschke (46. M. Harloff), Seb. Lenz, D. Janischewski, R. Theel

Dreschvitzer SV: M. Bodach- M. Hoppe- Mat. Gadow, J. Schumacher, Marc Gadow (74. M. Landfatt)- A. Kopanitsya (82. D. Wiegel), T. Gimm, P. Popp (68. H. Scholz), R. Braatz- A. Conradi, I. Alobed

 

Aktualisiert (Mittwoch, den 23. Mai 2018 um 12:50 Uhr)